yourfont.com: Sonderzeichen oder die eigene Handschrift als Schriftart

Viele Körperbehinderte haben große Schwierigkeiten selbst von Hand zu schreiben. Da viele von uns auch Mathematik, Physik- oder Chemieaufgaben am PC lösen müssen, haben sie häufig das Problem, dass die üblichen Standardschriftarten das benötigte Sonderzeichen nicht zur Verfügung stellen. Hier wird mit yourfonts.com eine einfache Lösungsmöglichkeit vorgestellt.

Der englischsprachige Onlineservice bietet die Möglichkeit eine Vorlage auszudrucken in die die einzelnen Schriftzeichen von Hand eingetragen werden müssen. Auch die eigene Unterschrift zum „digitalen Unterschreiben“ Ihrer Dokumente kann hier eingetragen werden. Anschließend muss die Vorlage eingescannt und hochgeladen werden.

Yourfonts bietet eine kostenlose Vorschau der fertigen Schriftart an.

Wenn man zufrieden mit dem Ergebnis ist, kann man die fertige Schrift herunterladen. Dies kostet zwischen ca. 10,00 und 15,00 USD.

Nach Angaben des Betreibers dauert der gesamte Vorgang etwa 15 Minuten.

Jetzt aber zum eigentlichen Zweck dieses Beitrags:

Auf diese Weise können natürlich auch beliebige andere Zeichen in eine Schriftart umgewandelt und so in Dokumenten verwendet werden. Zur Vereinfachung dieses Vorganges kann das das gewünschte Sonderzeichen mittels eines Makros (Aufzeichnung von ganzen Befehlsketten, die anschließend per Mausklick oder Tastaturkürzel automatisiert ausgeführt werden können) eingefügt werden.

Für weitere Informationen zum Thema „Makros“ konsultieren sie bitte Google oder die Office-Hilfe.

Installieren der fertigen Schriftart

Um die fertige Schriftart unter Windows zu installieren öffnen Sie Die Systemsteuerung unter „Start“ –> „Programme“ oder, je nach System, „Start“ –> „Programme“ „Zubehör“.

Dort gehen Sie auf den Menüpunkt „Schriften“ wo Ihnen alle verfügbaren Schriftarten mit Vorschau angezeigt werden.

Dort fügen Sie die Schriftart mittels „Kopieren“ und „Einfügen“ ein.

Geschafft! Nun steht Ihnen Ihre ganz individuelle Schrift in allen Programmen zur Verfügung.

Diese Schrift können Sie jedoch auch auf Mac und Linux verwenden.

 

ReadSpeaker WebReader: Sprachausgabe für Webseiten und Blogs

In diesem Beitrag wird erklärt wie auch Privatpersonen, und kleinere Unternehmen oder Organisationen schnell und kostenlos beziehungsweise kostengünstig eine Sprachausgabe direkt in ihren Internetauftritt einbinden können und so auch älteren, blinden oder sehbehinderten Menschen leichteren Zugang zu den Informationen verschaffen können.

 Was ist WebReader?

WebReader ist ein kleines Programm, dass Sie in Ihre Webseite oder ihr Blog einbinden können. Wird der WebReader aktiviert, wird der Text der Webseite von einer synthetischen Sprachausgabe vorgelesen.

Steuerung und Funktionen

Ist der WebReader auf einer Internetseite integriert und aktiviert, erscheint am oberen Rand des Browserfensters eine Navigationsleiste mit großen, farblich hinterlegten Schaltflächen. Hier kann der gesamte, oder auch nur der markierte Text vorgelesen werden. Außerdem gibt es die Möglichkeit, sich eine nummerierte Liste aller Links auf der Seite vorlesen zu lassen. Auch die Lesegeschwindigkeit kann geändert werden. Eine gut strukturierte Hilfeseite listet übersichtlich die verfügbaren Tastenkombinationen zur Steuerung des Programms auf. Als besonderen Clue bietet sich auch die Möglichkeit das Vorgelesene als MP3-Datei abzuspeichern. Daraus ergibt sich die Möglichkeit die Texte auch bequem unterwegs zu hören.

Stimmen und Sprachen

Der Anbieter stellt je eine männliche und eine weibliche Stimme zur Nutzung mit WebReader bereit. Es stehen neben, Deutsch, Englisch und Französisch auch weitere Sprachen zur Verfügung.

Einbindung in die eigene Webseite oder das eigene Blog

Da der Text der Webseite direkt vom Programm in Sprache konvertiert wird, ist nach der Integration keine weitere Änderung notwendig, auch wenn die Inhalte der Seite aktuallisiert werden. Zur leichteren Integration der Sprachausgabe werden Plugins für verschiedene Webseiten- und Blogsysteme angeboten. Alternativ kann der Reader auch manuell direkt in den Quellcode der Seite eingebunden werden. Auch hierfür werden Hilfestellungen angeboten.

Produktpakete

Neben einer für private Webseiten und Blogs völlig kostenfreien, werbefinnanzierten Version werden für Privatpersonen unterschiedliche Packete ab 3,90 € monatlich oder im Jahresabo 39,00 € angeboten.

Das Angebot für kleine Firmen oder Organisationen erhalten sie ab 35,90 € monatlich oder 359,00 € jährlich.

Auch für Großunternehmen, Medien oder Regierungsinstitutionen werden, flexibel anpassbare Lösungen mit größerem Funktionsumfang angeboten.

Weitere Informationen erhalten Sie unter folgendem Link:

http://webreader.readspeaker.com/

 

 

Interessante blinden- und sehbehindertenbezogene Podcasts beim BFW Würzburg

Dieser Beitrag ist für alle, die sich für Themen wie „Blindenfußball“, „Umgang mit Blindheit im Alltag“ oder „E-Learningkurse für blinde und sehbehinderte interessieren.

Das Berufsförderungswerk Würzburg bietet auf seiner Internetseite unter dem Menüpunkt „Podcasts“ interessante Audiobeiträge an.

Weitere Informationen finden Sie unter:

http://www.bfw-wuerzburg.de


E-Learning für Blinde und Sehbehinderte im BFW Würzburg

Dieser Beitrag stellt die E-Learning Plattform BFW Online des Berufsförderungswerks Würzburg vor. Diese Plattform stellt Kurse und Workshops aus Verschiedenen Themenbereichen vor, die so aufbereitet sind, dass sie von Sehenden, Sehbehinderten und Blinden gleichermaßen überwiegend online bearbeitet werden können.

Die E-Learnin Plattform des BFW Würzburg wurde als besonders barrierefrei ausgezeichnet.

Angebote

Es werden Kurse und Workshops aus folgenden Bereichen angeboten:

• Deutsch

• Kommunikation

• Office Anwendungen

• Programmiersprachen

• Recht

• Wirtschaft

 Ablauf

Vor Beginn gibt es eine Präsenzphase im BFW. Dies dient dazu die späteren e-learning Trainer und die anderen Teilnehmer persönlich kennenzulernen. Außerdem werden die Teilnehmer bei Bedarf im Umgang mit den notwendigen Programmen geschult, die zur Teilnahme am Kurs nötig sind. Hierzu steht auf der Plattform ein eigenes Kommunikationsprogramm zur Verfügung, mehr dazu weiter unten.

Das Lernen selbst findet ortsunabhängig und bei freier Zeiteinteilung am PC statt. Es gibt regelmäßigen Kontakt mit den zuständigen Trainern um Hilfe, Beratung und Korrektur zu erhalten. Der Austausch mit den Trainern und anderen Kursteilnehmern ist dabei per E-Mail, Forum, Chat oder Onlinekonferenz möglich.

Um einen Kurs abzuschließen und ein Zertifikat zu erhalten, wird die entsprechende Abschlussprüfung vor Ort in Würzburg abgelegt.

Neugierig geworden?

Wenn ja, können Sie auf der untenstehenden Internetseite vorbei schauen. Dort können Sie sich mit Hilfe eines kostenlosen Gastzugangs selbst einen Überblick über das Angebot verschaffen.

Wenn Sie genauere Informationen zu dem Angebot wünschen finden Sie am Ende des Beitrags auch einen Link zu einem Audiopodcast der genauer über die Plattform informiert.

Link zur Plattform:

 

https://www.bfwonline.de

 

Link zum Audiopodcast:

 

Link zum Audiopodcast

 

 

Buch Umblätterhilfe

In diesem Artikel möchte ich kurz auf eine automatische Umblätterhilfe für behinderte Menschen aufmerksam machen.

Bei meiner Suche nach Hilfsmitteln die den Alltag für Behinderte Menschen erleichtern, bin ich auf ein interessantes Produkt für „Leseratten“ gestoßen.

Das „QiCare – Umblättergerät“ sieht aus, wie ein gewöhnlicher Konzepthalter, wie ihn manche von Ihnen sicherlich aus dem Bürobereich kennen. Auf ihn wird das Buch gelegt. Das Gerät kann das, für viele unmögliche, umblättern der Buchseite übernehmen. Hierzu kann das Gerät über die Stimme, mit einem Taster oder gar per Annährungssensor gesteuert werden.

Außerdem bietet der Hersteller diverse Ständer für das Gerät an.

Für alle Musikbegeisterten unter Ihnen hat der Hersteller auch zwei Geräte zum automatischen Umblättern von Notenblättern im Angebot.

Ausführliche Informationen zu den Geräten und ein Demovideo mit „Lachfaktor“ finden Sie auf der untenstehenden Webseite.

Für Kommentare, Verbesserungsvorschläge, Ergänzungen und Anregungen zu meinen Beiträgen bin ich immer dankbar.

Link zu den Produkten:

Umblätterhilfe zum Lesen: http://www.qicare.at/de/produkt.php

Noten-Umblätterhilfe: http://www.qidenus.com/german/produkte.php

 

Sprechomat.de – Sprachausgabe kostenlos in Webseiten Integrieren

In diesem Beitrag wird kostenloser, webbasierter Dienst zur Integration einer synthetischen Sprachausgabe in Ihre Webseite kurz vorgestellt.

 

Sprechomat.de ist ein kostenloser Dienst der es Webseitenbetreibern ermöglicht eine Synthetische Sprachausgabe, ohne großen Aufwand, in ihre Internetseite zu integrieren.

 

Hierzu ist es lediglich notwendig dem Dienstbetreiber per Mail die Internetadresse Ihrer Seite mitzuteilen. Der Betreiber stellt Anleitungen zur einfachen Einbindung mittels HTML zur Verfügung. Für das barrierefreie CMS (content management system) Papoo (Link siehe unten) das, nebenbei bemerkt, Privatpersonen und Vereinen kostenlos zur Verfügung steht, bietet der Hersteller sogar ein Plugin zur Integration des Dienstes in weniger als zwei Minuten an.

 

Sprechomat.de kann einerseits ein nettes Gimig für eine Webseite darstellen, andererseits trägt es dazu bei, dass auch Menschen mit Seheinschränkungen, Leseschwäche oder auch einfach nur „lesefaule“ einen ungehinderten Zugang zu den Informationen auf Ihrer Seite erhalten.

 

 

Links zum Artikel:

www.papoo.de

www.sprechomat.de

www.kbv-stuttgart.de (Ein Praxisbeispiel in der Behindertenhilfe) und mein Arbeitgeber :)

 

Audible.de – Günstige Hörbuchdownloads mit und ohne Abo im Test

Dieser Beitrag ist ein Testbericht des Downloadportals für Hörbücher, Hörspiele und Audiomagazine audible.de

 

Das Angebot

Audible.de ist nach eigenen Angaben das größte deutsche Downloadportal für Hörbücher, Hörspiele und Audiomagazine. Das Angebot umfasst über 30.000 Titel in vier Sprachen. Neben den üblichen Buchkategorien werden auch Sprachkurse angeboten. Besondere Aufmerksamkeit möchte ich auf die Audiomagazine lenken. Hierbei handelt es sich um „Zusammenfassungen“ Versionen beziehungsweise Auszüge bekannter Printmedien, wie „Die Zeit“, „Emotion“ „Gehirn und Geist“ und weitere. Außerdem bietet Audible exklusiv viele Buchtitel in ungekürzten Fassungen, auch Bücher, die nicht im normalen Handel erhältlich sind.

Technische Voraussetzungen und Daten

Zum Download sowie zum Abspielen auf diversen Smartphones benötigen Sie eine Spezielle Software, die Sie von der Homepage herunterladen können.

 

Die Inhalte werden in einem Audible‑eigenen Format angeboten das für gesprochene Inhalte optimiert ist. Hierbei werden verschiedene Kompressionsstufen für PC/MAC, diverse MP3‑Player und Smartphones angeboten. Eine Liste kompatibler Geräte finden Sie auf der Anbieterwebseite. Einmal gekauft können die Inhalte auch in mehreren verschiedenen Kompressionsstufen heruntergeladen werden. Die Bücher können einmal auf normale Audio‑CD gebrannt werden und auf drei verschiedenen Geräten parallel genutzt werden.

 

Im Unterschied zu normalen Audio‑CDs, die aus vielen einzelnen Tracks bestehen, liefert Audible nur eine einzige Datei pro Buch. In dieser kann gespult werden, die einzelnen Kapitel können angesprungen werden und die Wiedergabe wird nach einer Unterbrechung an der gleichen Stelle fortgesetzt.

Geschäftsmodelle

Neben dem Kauf einzelner Titel zu einem Preis der meist unter dem CD‑Preis im Handel liegt, gibt es die Möglichkeit ein sogenanntes „Flexi‑Abo“ abzuschließen. Dies bedeutet, dass der Kunde jeden Monat 9,95 € bezahlt und dafür ein Hörbuch bekommt, unabhängig vom regulären Preis. Jedes weitere in einem Monat gekaufte Hörbuch kostet ebenfalls nur 9,95 €. Sollte der Verkaufspreis eines Buches unter diesem Betrag liegen, fallen natürlich geringere Kosten an. Wird in einem Monat einmal kein Buch gekauft, verfällt das Guthaben nicht, sondern kann angespart werden. Das Flexi‑Abo ist monatlich kündbar.

Fazit

Ein wirklich gutes Angebot mit dem alle Fans des vorgelesenen Buches viel Freude haben sollten.

Abschließender Tipp

In Regelmäßigen Abständen gibt es bei audible.de Aktionen. Hier wird bei einem Abschluss des Flexi‑Abos ein kostenloser MP3‑Player mit angeboten. Achten Sie jedoch darauf, dass an ein solches Angebot auch eine gewisse Mindestlaufzeit gekoppelt ist. In meinem Fall betrug diese 6 Monate. Sollten Sie bei Interesse kein solches Angebot direkt auf der Homepage finden, bemühen Sie eine Suchmaschine. Ich persönlich habe so einen neuen Player bekommen.

NVDA – Portabler Open Surce Screen Reader

In diesem Beitrag möchte ich kurz auf NVDA hinweisen. Hierbei handelt es sich um einen Screen Reader und Magnifier (Programm für Blinde zur Vergrößerung oder Ausgabe des Bildschirminhalts in Blindenschrift oder Sprache.) Das Besondere an diesem Programm ist, dass es eine portable Version gibt, die ohne Installation, also auch beispielsweise von einem USB Stick gestartet werden kann.

Da ich selbst zwar seheingeschränkt, aber nicht blind bin, bin ich nicht in der Lage das Programm auf Herz und Nieren zu testen. Da ich selbst aber schon lange nach etwas in dieser Art gesucht habe, wollte ich es Ihnen nicht vorenthalten.

Nach dem Entpacken der heruntergeladenen Exe-Datei kann das Programm direkt gestartet werden und beginnt sofort mit einer gesprochenen Erklärung. Das Programm bietet Sprachausgabe, Brailleausgabe, und Vergrößerung.

Es würde mich freuen hier bald  einen Test eines qualifizierten  Users zu lesen.

Weitere Informationen und den Download finden sie unter der untenstehenden Internetadresse

http://www.nvda-project.org


Thunder – Kostenlose portable Screenreader Alternative

Hier möchte ich kurz auf „Thunder“ aufmerksam machen. Hierbei handelt es sich um einen kostenlosen Screenreader der auch vom USB Stick aus verwendet werden kann. Thunder ist eine reine Reader Software ohne Vergrößerungsfunktion.

Weitere Informationen und den Download der Deutschen Version finden Sie unter:

http://screenreader.net/

Unter http://screenreader.co.uk finden Sie außerdem das kostenpflichtige Programm „Lightening“ Dies ist die zu „Thunder“ gehörende Vergrößerungssoftware. Des weiteren finden Sie dort eine Übersicht über weitere durchaus erschwingliche Hilfsmittel für blinde und sehbehinderte Menschen.

Da ich, wie bereits in meinen anderen Artikeln erwähnt, nicht kompetent genug bin, um solche Programme wirklich umfassend zu testen, würde ich mich sehr über Ihr Feedback freuen.

 

WebbIE: textbasierter Internetbrowser für blinde und sehbehinderte Nutzer.

Auf meinen Streifzügen durch das Netz bin ich über WebIE gestolpert. Hierbei handelt es sich um einen textbasierten Browser der Webseiten aber auch Newsfeeds und Internetradio für blinde und sehbehinderte Benutzer zugänglich machen soll.

Mehr Informationen und einen deutschsprachigen Download finden Sie unter:

http://www.webbie.org.uk/

Beachten Sie zu diesem Thema bitte auch meinen Artikel über Web Formator.